Investor News

Investor-News M1 Kliniken AG

2017

31. August 2017 - Halbjahresbericht 2017

Halbjahresergebnis 2017

Berlin, 31.08.2017 – M1 Kliniken AG, ISIN: DE000A0STSQ8, erhöht operatives Ergebnis deutlich; Wachstumskurs wird fortgesetzt

Die M1 Kliniken AG gibt wird im Laufe des Tages ihren Halbjahresbericht
veröffentlichen. Ein starkes erstes Halbjahr ist Grundlage für die Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses

• Umsatzwachstum um 20% ggb. Vorjahreszahlen auf 22,3 Mio. Euro
• Operatives Ergebnis steigt um 36 % ggb. Vorjahreszahlen auf 4,2 Mio. Euro
• EBIT-Marge steigt auf knapp 19 %

Die M1 Kliniken AG, Betreiberin der größten stationären Klinik für ästhetische Brustoperationen in Deutschland, hat sich angesichts steigender Nachfrage nach plastischen und ästhetischen
Schönheitsbehandlungen aufgrund ihrer Preis- und Qualitätsführerschaft sehr erfreulich
entwickelt.

Der Umsatz konnte im Berichtszeitraum um 20 % auf 22,3 Mio. Euro gesteigert werden. Auf dieser Grundlage konnte ein EBIT von 4,2 Mio. EUR erwirtschaftet werden, was das Vorjahresergebnis um 36% übertrifft und nahezu dem EBIT des gesamten Vorjahres (4,4 Mio. EUR) entspricht. Die EBIT-Marge stieg auf knapp 19 %.

Mit derzeit über 100.000 Behandlungen pro Jahr befindet sich die M1 Kliniken AG weiterhin auf
einem erfolgreichen Wachstumskurs. Ein weiteres Fachzentrum wurde im März 2017 in Leipzig
eröffnet, weitere Eröffnungen werden in der zweiten Hälfte 2017 folgen. Die Entwicklung eigener M1-Beautyprodukte wurde im ersten Halbjahr begonnen. Die Vermarktung wird voraussichtlich im kommenden Geschäftsjahr beginnen. Die Übertragung des Geschäftsmodells auf gleichartige Segmente im Gesundheitsbereich für Selbstzahler
wird aktuell geprüft.

Am 30.06.2017 erfolgte eine Ausschüttung von € 0,30/Aktie an die Aktionäre. Die operative
Entwicklung des Unternehmens im zweiten Halbjahr wird durch den Aufbau weiterer Fachzentren geprägt sein.

Das Bankhaus Metzler hat im August 2017 erstmalig das Coverage der M1 Kliniken AG
aufgenommen. In seiner Ersteinschätzung vergibt das Bankhaus die Empfehlung „Kaufen“ („Buy“). Das Kursziel wird mit EUR 16,00 angegeben.

Weiter lesen

8. Mai 2017 - M1 Kliniken AG expandiert weiter

M1 Kliniken AG expandiert weiter

Berlin, 08.05.2017/08:00 – M1 Kliniken AG, ISIN: DE000A0STSQ8, gibt den Erwerb eines Gebäudes für die Errichtung eines Operationszentrums in Essen bekannt.

Die M1 Kliniken AG hat im Stadtzentrum von Essen eine Immobilie mit 2.000 qm Fläche erworben und plant dort ein neues Operationszentrum zu errichten. Der Standort Essen und die umliegenden Städte und Gemeinden haben mit knapp 3 Mio. Einwohnern ein ähnliches Potenzial, wie der bestehende M1 Beauty Klinikstandort in Berlin-Köpenick, der voraussichtlich im Laufe des Jahres 2017 an seine Kapazitätsgrenzen stoßen wird. Der neue Operationsstandort in Essen wird die umliegenden M1 Beauty Standorte in Düsseldorf und Köln ergänzen. Er zielt auch auf Patienten der westlichen Nachbarländer Belgien und aus den Niederlanden ab.

Das M1-Konzept, beste Qualität bei einem bezahlbaren Zugang zur ästhetischen Medizin anzubieten, wird von den Kunden sehr gut angenommen. Die Schlossklinik in Berlin, mit sechs Operationssälen und 35 Patientenbetten, sowie die bundesweit 13 M1-Fachzentren, erfreuen sich regen Zuspruchs.

Die Erweiterung bestehender Standorte und der Aufbau neuer Standorte in Deutschland und Europa bleibt eine Priorität der Unternehmensgruppe im weiteren Verlauf des Jahres 2017.

Weiter lesen

31. März 2017 - Vorläufiges IFRS-Ergebnis 2016

Berlin, 31.03.2017/08:00 – Die M1 Kliniken AG, ISIN: DE000A0STSQ8, gibt ihr vorläufiges IFRS- Ergebnis für 2016 bekannt.

  • Im Berichtszeitraum betrug der vorläufige Jahresüberschuss 5.455.893,52 Euro, entsprechend 0,36 Euro Gewinn je Aktie (Jahresüberschuss Vorjahr: 6.631 TEUR, 0,44 Euro Gewinn je Aktie).
  • Die Dividende soll – wie im Vorjahr – 30 Cent pro Aktie betragen.
  • Das Eigenkapital verbesserte sich auf 30.705.804,39 Euro (Vorjahr: 29.750 TEUR).
  • Die Eigenkapitalquote erhöhte sich von 90% auf 94%.

Die an der Frankfurter Börse notierte M1 Kliniken AG war im Geschäftsjahr 2016 wieder erfolgreich tätig. Der Umsatz konnte auf 36.546 TEUR gesteigert werden.
Die Klinik in Berlin erweiterte auf sechs Operationssäle und 35 Patientenbetten. Nach weiteren Neueröffnungen standen im Berichtszeitraum bundesweit 13 M1-Fachzentren zur Verfügung. Das M1-Konzept, beste Qualität bei bezahlbarem Zugang zur ästhetischen Medizin anzubieten, wird von den Kunden sehr gut angenommen; die M1 ist zu einem der führenden Anbieter in diesem Bereich aufgestiegen.
Die M1 Gruppe nutzt die Skaleneffekte für weitere Optimierungen der Produktauswahl, -entwicklung und -vermarktung von Markenprodukten an ärzte, Apotheken und Großhändler.
Der Vorstand beabsichtigt der Hauptversammlung eine Dividende von 30 Cent je Aktie (Vorjahr 30 Cent je Aktie) vorzuschlagen.
Die M1 Gruppe wird auch in 2017 verstärkt in die Qualität der Leistungen investieren. Dazu gehören u. a. Digitalisierung, die Weiterbildung des Fachpersonals und die stetige Entwicklung von Qualitätsstandards. In 2017 wird ein Umsatzwachstum von 20% angestrebt.
Die bestehenden Wachstumschancen werden durch die Erweiterung bestehender Standorte und den Aufbau neuer Standorte in Deutschland und Europa realisiert.

Weiter lesen

2016

29. August 2016 - H1 2016

Umsatz 18,5 Mio. Euro, operatives Ergebnis (EBIT) 3,0 Mio. Euro; Investitionen in den Ausbau der Klinikkapazitäten und das ambulante Dienstleistungsgeschäft

Die M1 Kliniken AG, Berlin (ISIN: DE000A0STSQ8), erzielte im ersten Halbjahr 2016 einen IFRS-Konzernumsatz von 18,5 Mio. Euro (Vorjahr gesamt: 34,9 Mio. Euro) und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 3,0 Mio. Euro (Vorjahr gesamt: 7,0 Mio. Euro).
„Die Klinik in Berlin erhielt am 14. April 2016 die Konzession zur Vergrößerung auf sechs Operationssäle und 34 Patientenbetten. Im Bundesgebiet sind wir nun mit 12 M1- Fachberatungszentren aktiv. Die Kapazitätsausweitung wird weiteres Wachstum im Verlauf des Geschäftsjahres 2016 ermöglichen“, so Patrick Brenske, Vorstand der M1 Kliniken AG.

Weiter lesen

Für den Newsletter tragen Sie sich bitte hier ein:

Kontakt

M1 Kliniken AG
Grünauer Straße 5
12557 Berlin

T/ +49 (0)30 88 70 86 22-5
F/ +49 (0)30 88 70 86 22-8
E/ ir@m1-kliniken.de