Halbjahresbericht 2019 der M1 Kliniken AG: Starkes Wachstum im Kernsegment „Beauty“; operative Ziele bestätigt

  • Konzernumsatz steigt um 14 % auf 32,9 Mio. Euro
  • Kernsegment „Beauty“ wächst um 40 %
  • Ergebnis vor Steuern: +21 % auf 5,2 Mio. Euro
  • Ziele 2019 bestätigt: Zweistelliges Wachstum von Umsatz und Gewinn

Berlin, 27.08.2019 – Die M1 Kliniken AG (ISIN: DE000A0STSQ8) hat im ersten Halbjahr 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. In den ersten sechs Monaten des Jahres hat Deutschlands Marktführer im Bereich der Schönheitsmedizin den Umsatz von 28,9 Mio. Euro um 14 % auf 32,9 Mio. Euro gesteigert. Wachstumstreiber war das margenstarke Kernsegment „Beauty“ mit einem Erlösanstieg um 40 % auf 20,3 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) legte im ersten Halbjahr 2019 von 4,3 Mio. Euro um 21 % auf 5,2 Mio. Euro zu.

„Die Investitionen der vergangenen Jahre zahlen sich mehr und mehr aus. Allein in den vergangenen beiden Jahren haben wir die Anzahl unserer Fachzentren für ästhetische Medizin mehr als verdoppelt. Diese haben inzwischen eine hohe Auslastung erreicht und ermöglichen künftig das Heben von Synergien und Cross-Selling-Potenzialen“, sagt Patrick Brenske, Vorstand der M1 Kliniken AG.
„Darüber hinaus verfügen wir weiterhin über erhebliches Wachstumspotenzial in Deutschland und beginnen, unser etabliertes Geschäftsmodell international auszurollen.“

Neben der positiven operativen Entwicklung hat die M1 Gruppe im ersten Halbjahr 2019 auch die Weichen für weiteres Wachstum im In- und Ausland gestellt. So wurden vier neue Fachzentren eröffnet. Hierzu gehörte neben zwei Fachzentren fu?r zahnmedizinische Behandlungen (Frankfurt und Hamburg) unter der Marke „M1 Dental“ und einem weiteren Beauty-Zentrum (Dortmund) mit Melbourne/Australien auch der zweite internationale Standort. Zudem wurden in mehreren deutschen Standorten die Behandlungskapazitäten erweitert. Bereits in zehn Beauty-Fachzentren hat die Gruppe kosmetische Laserbehandlungen etabliert und nutzt erfolgreich Cross-Selling-Potenziale. Bis zum Jahresende sollen die Leistungen von „M1 Laser“ in nahezu allen deutschen Standorten angeboten und das Behandlungsspektrum ausgebaut werden. Aufgrund dieser positiven Geschäftsentwicklung bestätigt M1 Kliniken die operativen Ziele für 2019: Steigerung von Konzernumsatz und -ergebnis im zweistelligen Bereich.

Auch im zweiten Halbjahr 2019 sollen zahlreiche neue Standorte hinzukommen und künftig zum operativen Wachstum der Gruppe beitragen. Mitte Juli wurde mit Amsterdam das erste Fachzentrum in den Niederlanden eröffnet. Weitere Standorte sollen mit kurzem Abstand folgen. Weiterhin sind in den kommenden Monaten Neueröffnungen in Deutschland, der Schweiz und Großbritannien sowie in Australien geplant. Die Finanzierung der Expansion im In- und Ausland hat M1 im September 2018 durch eine Kapitalerhöhung gesichert.

Der Halbjahresbericht 2019 der M1 Kliniken AG zum Download: www.m1-kliniken.de

Download der Mitteilung als PDF