Ästhetische Medizin der neuesten Generation

M1 Akademie

Die eigenen Aus- und Weiterbildung ist eine wesentliche Säule im Geschäftsmodell der M1-Gruppe. Dafür betreiben wir die M1 Akademie. Schwerpunktthemen unserer Schulungen sind neue Behandlungsverfahren, Innovationen und Produktvorstellungen für die Bereiche ästhetische Medizin sowie Plastische und Ästhetische Chirurgie. Aufgrund dieser einheitlichen Aus- und Weiterbildung aller Ärzte und medizinischen Mitarbeiter bieten wir Kundinnen und Kunden standortunabhängig höchste Qualität.

Die M1 Akademie auf einen Blick:

  • Internationales privates Schulungszentrum für Ärzte, Fachärzte und Dermatologen
  • Trainings für neueste Behandlungsverfahren, Innovationen sowie
  • Produktvorstellungen für die Bereiche:
    • Ästhetische Medizin
    • Plastische und Ästhetische Chirurgie
  • Vermittlung von praktischen Erfahrungen, unterschiedlichen Techniken und einem ausführlichen Komplikationsmanagement
  • Spiegelt jahrelanges Know-how wieder
  • Vertreten in Deutschland, Österreich, Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien und in Australien

Wir vermitteln Qualität, Techniken und Expertise an Ärzte

Mehr zur M1 Akademie

Aktuelles

| Investor News

  • Konzernumsatz sinkt auf knapp 139 Mio. EUR (165 Mio. EUR in H1-2021)
  • Konzern-EBITDA beträgt 7,4 Mio. EUR (Vorjahr: 9,9 Mio. EUR); EBIT beträgt 4,5 Mio. EUR (Vorjahr: 7,1 Mio. EUR)
  • Beauty: Steigerung der Behandlungs- und Umsatzzahlen; bereits fünf neue Zentren in 2022 eröffnet; bislang kein Einfluss des sich eintrübenden Konsumklimas

| Investor News

  • Konzernumsatz sinkt auf 63,5 Mio. EUR (80,8 Mio. EUR in Q1-2021)
  • Konzern-EBITDA beträgt 4,2 Mio. EUR (Vorjahr: 4,0 Mio. EUR); EBIT beträgt 2,8 Mio. EUR (Vorjahr: 2,6 Mio. EUR)
  • Beauty: Steigerung des Umsatzes um 6 % auf 13,8 Mio. Euro (Vorjahr: 13,0 Mio. EUR); Anzahl Behandlungen steigt um 9 % auf knapp 89 Tsd.
  • Trade: Fortsetzung der operativen Optimierungen und Portfoliobereinigung

| Investor News

  • Aufsichtsrat stellt die mit uneingeschränkten Bestätigungsvermerken geprüften Jahresabschlüsse 2021 der M1 Kliniken AG fest
  • Umsatz verdoppelt sich nahezu auf knapp 315 Mio. Euro. Operatives Ergebnis (EBIT) des Konzerns nahezu verdreifacht auf 12,1 Mio. Euro (4,4 Mio. Euro in 2020)
  • Aufsichtsrat und Vorstand schlagen der Hauptversammlung vor, den Bilanzgewinn in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen. Investitionen in nachhaltiges Wachstum geplant.

| Investor News

Die M1 Kliniken AG veröffentlicht vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2021. Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte die M1 Gruppe ihre Marktposition im Bereich der Schönheitsmedizin deutlich ausbauen und eröffnete allein im deutschen Heimatmarkt sieben neue Fachzentren. Das Tochterunternehmen Haemato AG setzte mit der Einlizensierung eines Botulinum Toxin - Produktes der Firma Huons Biopharma einen Eckpfeiler für den Aufbau des Eigenmarken-Produktgeschäftes. Der Beginn der klinischen Zulassungsstudie ist für das 2. Halbjahr 2022 avisiert.