Pressecenter

| Investor News

  • Konzernumsatz sinkt auf knapp 139 Mio. EUR (165 Mio. EUR in H1-2021)
  • Konzern-EBITDA beträgt 7,4 Mio. EUR (Vorjahr: 9,9 Mio. EUR); EBIT beträgt 4,5 Mio. EUR (Vorjahr: 7,1 Mio. EUR)
  • Beauty: Steigerung der Behandlungs- und Umsatzzahlen; bereits fünf neue Zentren in 2022 eröffnet; bislang kein Einfluss des sich eintrübenden Konsumklimas

| Investor News

  • Konzernumsatz sinkt auf 63,5 Mio. EUR (80,8 Mio. EUR in Q1-2021)
  • Konzern-EBITDA beträgt 4,2 Mio. EUR (Vorjahr: 4,0 Mio. EUR); EBIT beträgt 2,8 Mio. EUR (Vorjahr: 2,6 Mio. EUR)
  • Beauty: Steigerung des Umsatzes um 6 % auf 13,8 Mio. Euro (Vorjahr: 13,0 Mio. EUR); Anzahl Behandlungen steigt um 9 % auf knapp 89 Tsd.
  • Trade: Fortsetzung der operativen Optimierungen und Portfoliobereinigung

| Investor News

  • Aufsichtsrat stellt die mit uneingeschränkten Bestätigungsvermerken geprüften Jahresabschlüsse 2021 der M1 Kliniken AG fest
  • Umsatz verdoppelt sich nahezu auf knapp 315 Mio. Euro. Operatives Ergebnis (EBIT) des Konzerns nahezu verdreifacht auf 12,1 Mio. Euro (4,4 Mio. Euro in 2020)
  • Aufsichtsrat und Vorstand schlagen der Hauptversammlung vor, den Bilanzgewinn in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen. Investitionen in nachhaltiges Wachstum geplant.

Pressespiegel

| Presse | Pressestimmen Interview

Im Interview mit aktienlust spricht Vorstandschef Walter von Horstig, weshalb die M1 Kliniken AG in den kommenden Jahren die Expansion vorantreiben wird, warum das Unternehmen über eine Art Alleinstellungsmerkmal im Markt verfügt und ein Verdopplungspotenzial hat.

| Presse | Pressestimmen Print

Während der Kurs der Schönheitskliniken erodiert, fährt das Geschäft bei M1 Kliniken wieder hoch. Die Expansion kommt voran und ich erwarte bei den Zahlen in diesem Jahr Überraschungen.

| Presse | Pressestimmen Print

Schönheit bedeutet zwar für jeden etwas anderes, der Weg dahin führt aber immer öfter über Beauty-Kliniken. Von diesem Trend profitiert M1 Kliniken. So erhöhten die Berliner die Anzahl ihrer Fachzentren im vergangenen Jahr um die Hälfte auf 36, bis Ende 2020 sollen es sogar mehr als 50 sein.

Pressekontakt

Pressekontakt

Grünauer Straße 5
12557 Berlin
Deutschland

Tel. +49 (0) 30 347 47 44 14
Fax +49 (0) 30 347 47 44 17