Pressestimmen – M1 Kliniken in der Presse

| Presse

Während der Kurs der Schönheitskliniken erodiert, fährt das Geschäft bei M1 Kliniken wieder hoch. Die Expansion kommt voran und ich erwarte bei den Zahlen in diesem Jahr Überraschungen.

| Presse

Der deutsche Anbieter von Schönheitsoperationen übernimmt 48 Prozent von Haemato, einem Händler und Hersteller von Medikamenten. Der Umsatz soll in den kommenden Jahren explodieren. Die Aktie hat auf die Nachricht noch nicht reagiert.

| Presse

Schönheit bedeutet zwar für jeden etwas anderes, der Weg dahin führt aber immer öfter über Beauty-Kliniken. Von diesem Trend profitiert M1 Kliniken. So erhöhten die Berliner die Anzahl ihrer Fachzentren im vergangenen Jahr um die Hälfte auf 36, bis Ende 2020 sollen es sogar mehr als 50 sein.

| Presse

Ob Brustvergrößerung, Gesichtsstraffung oder Fettabsaugung - das Geschäft mit Schönheitsbehandlungen läuft bestens. Entsprechend positiv sind die Aussichten für M1 Kliniken. Allein in Deutschland führte der Dienstleister 2019 mehr als 200.000 Behandlungen durch. Auch international baut die Gruppe ihre Präsenz aus.

| Presse

So straffen Sie Ihr Depot – Katja Eckardt schreibt als Finanz-Diva Kolumnen für BILD und lässt Frauen an ihren Erfahrungen teilhaben. Im Januar 2020 teilt sie ihre aktuellen Aktienfavoriten, zu denen auch die Aktie der M1 Kliniken AG zählt.

| Presse

16.10.2019 (Focus Money) – Sind Schönheitsoperationen wirklich so gefragt? Eindeutig, wie die M1 Kliniken zeigen. Sie verfolgen eine zweigleisige Wachstumsstrategie. Zum einen eröffnet das Unternehmen regelmäßig neue Behandlungszentren. 

| Presse

Schönheit muss nicht teuer sein. Der Berliner Gesundheitsdienstleister M1 Kliniken mischt den hiesigen Markt für plastische und ästhetische Medizin und Chirurgie seit geraumer Zeit mit Kampfpreisen auf. Schönheit soll bezahlbar bleiben, lautet das Credo von M1...

| Presse

Schönheit soll bezahlbar bleiben, lautet das Credo der Berliner, deren medizinische Leistungen deshalb preislich deutlich unter dem Marktschnitt liegen. Das Preiskonzept geht auf: Im ersten Halbjahr 2018 stieg der Umsatz um 30 Prozent auf 28,9 Millionen Euro, die operative Gewinnmarge lag bei knapp 15 Prozent. 

| Presse

Die M1 Kliniken mischen den hiesigen Markt für plastische und ästhetische Medizin und Chirurgie mit Kampfpreisen auf. Schönheit soll bezahlbar bleiben, lautet das Credo der Berliner, deren medizinische Leistungen deshalb preislich deutlich unter dem Marktschnitt liegen...