Einzigartiges Geschäftsmodell

Über die M1 Kliniken AG

Höchste Qualität zum besten Preis. Dies ist die Leitidee der M1 Kliniken AG. Mit ihr haben wir uns innerhalb weniger Jahre zum führenden privaten Anbieter von schönheitsmedizinischen Gesundheitsdienstleistungen in Deutschland entwickelt. Unter der Marke "M1 Med Beauty" betreiben wir ein Netzwerk von Fachzentren für schönheitsmedizinische Behandlungen sowie in Berlin die Schlossklinik – eine der größten und modernsten chirurgischen Fachkliniken in Europa. Auch international sind wir auf Wachstumskurs. Darüber hinaus vermarktet die Gruppe hochwertige Produkte an private Kunden sowie Ärzte, Apotheken und Großhändler. M1 ist seit dem Jahr 2015 börsennotiert.


Strategie & Ziele

Das strategische Ziel der M1 Kliniken-Gruppe ist es, qualitativ hochwertige medizinische Dienstleistungen anzubieten. Schönheitsprodukte, Schönheitsbehandlungen und –operationen unterliegen einer hohen Preissensibilität. Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hat festgestellt, dass die durchschnittlichen Marktpreise für Brustoperationen, Körperfett- und Faltenbehandlungen aus Kundensicht zu teuer sind. Das Angebot der M1 Kliniken-Gruppe orientiert sich deshalb an den Preisvorstellungen der Kunden. Durch das Angebot von höchster Qualität zum besten Preis wird die Nachfrage nach Schönheitsbehandlungen und –operationen weiter gesteigert und es werden neue Kundengruppen erschlossen.

Aktuelles

| Investor News

  • Konzernumsatz steigt auf 237 Mio. EUR (82 Mio. EUR in Q3-2020)
  • Beauty: Behandlungszahlen auf hohem Niveau; Umsatzrekord im deutschen Praxisnetzwerk im Oktober 2021; keine negativen Einflüsse aus steigenden Inzidenzzahlen der Corona-Pandemie
  • Konzern-EBITDA beträgt 13,3 Mio. EUR (Vorjahr: 8,8 Mio. EUR); EBIT beträgt 9,1 Mio. EUR (Vorjahr: 5,8 Mio. EUR); EBIT-Marge im deutschen Praxisnetzwerk trotz großer Zahl an Neueröffnungen im Zielkorridor von 15-20%

| Investor News

  • Deutlicher Ausbau der Standortkapazitäten in Deutschland und International
  • Umsätze im „Beauty“-Segment deutlich oberhalb der Vorjahreswerte. Jahresumsatz 2021 im Beauty-Segment von über 50 Mio. Euro erwartet

| Investor News

  • Konzernumsatz steigt auf knapp EUR 165 Mio. (EUR 37 Mio. in H1-2020)
  • Konzern-EBITDA beträgt EUR 9,9 Mio. (Vorjahr: EUR 1,7 Mio.); EBIT beträgt EUR 7,1 Mio. (Vorjahr: EUR -0,05 Mio.)
  • Beauty: Deutliche Steigerung der Behandlungs- und Umsatzzahlen; weiterhin Corona-bedingte ‚Leerkapazitäten‘ durch einzuhaltende Impfabstände

| Investor News

Nach den Corona-bedingten Einschränkungen des Vorjahres sieht der Vorstand zuversichtlich auf die Entwicklung der Gesellschaft im laufenden Geschäftsjahr und der weiteren Zukunft.